100WorteReporter.de - Kurze News!

  • Umfrage

    Wie nutzen Sie ihr Handy

    Ergebnisse anzeigen

    Loading ... Loading ...
  • Kalender

    Oktober 2014
    M D M D F S S
    « Sep    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Archiv

  • Statistiken

    • Total Stats
      • 1,831 Posts
      • 3,858 Comments
      • 410 Comment Posters
  • User Online

  • RSS Live-Shopping Angebote



  • by hsdpa-umts-verfuegbarkeit.de

    Die Fantasie eines Hochstaplers

    Von Cini | 24.Oktober 2014

    Ich liege im Koma - winke, winke

    Alan Knight aus Wales hatte seinen Nachbarn um 51.200 Euro betrogen. Das sollte ein gerichtliches Nachspiel haben, das Alan Knight nicht wollte. Kreativ gab er an, querschnittsgelähmt zu sein. Er habe sich an seiner Garagentüre verletzt. Im Rollstuhl wurde er von seiner Frau in den Gerichtssaal geschoben. Zwei Jahre lang bemerkte niemand etwas. Immer wenn er zum Gerichtstermin erscheinen sollte, fiel er ins Koma. Er ließ sich sogar ab und an im Hospital behandeln. Leider, leider ließ er sich auf einer Einkaufstour und in den Ferien ohne Rollstuhl erwischen. Tja, Lügen haben kurze Beine. Nächsten Monat wird das Urteil gefällt.

    Morgen: Heimarbeit: Ja oder nein?
    Tomorrow: Home Office: Yes or no?

    Fantasy of an imposter. Alan Knight from Wales had cheated his neighbour to 40.300 GBP. The judicial action wasn’t wanted by Knight. Creatively, he stated to be quadriplegic. He told being hurt by his garage door. He was pushed in a wheelchair by his wife in the courtroom. For two years, no one noticed something. Whenever he should appear for the court date, he fell into a coma. He even let treat himself in the hospital. Unfortunately, unfortunately he was caught on a shopping tour and holidays without wheelchair. Well, lies have short legs. The court will judge next month.

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Stimmen)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Traumsportwagen Bugatti

    Von Cini | 23.Oktober 2014

    So könnte….britisches Magazin “Autocar”

    Immer schon ein Traum für interessierte Autofahrer. Sein erster Hersteller kam aus dem Elsass. Ettore Bugatti produzierte das berühmte Auto von 1909 bis 1963. Es folgte ein Autofabrikant aus Campogalliano mit Namen Romano Artioli (Bugatti Automobili SpA ). Er hatte die Rechte am Namen BUGATTI erworben. Der Bugatti 2016 wird von Volkswagen produziert. Einzelheiten hat Ferdinand Piech schon ausgeplaudert: 1500 PS – Wow – ein acht Liter Sechzehnzylindermotor mit Hybridmodul und – Wow am Anfang und am Ende – 460 km/h. Die Beschleunigung soll bei 2,3 Sekunden von 0 auf 100 km liegen. Wer soll den „Auto-Flieger“ fahren? Die heutigen Autoreifen sind dafür nicht ausgelegt.

    Morgen: Die Fantasie eines Hochstaplers …
    Tomorrow: The fantasy of an imposter

    The Bugatti has always been a dream for fan-motorists. Its first producer came from Alsace. Ettore Bugatti produced the famous car from 1909 to 1963. It followed the car manufacturer Bugatti Automobili SpA from Campogalliano. Romano Artioli had acquired the rights to the BUGATTI brand. The Bugatti of 2016 will be produced by VW. Ferdinand Piech has been chattering details: 1500 PS - wow - an eight-litre-sixteen-cylinder engine with hybrid-module. Wow at the beginning and at the end – It speeds ab to 285 Miles/h (2.3 seconds from 0 to 62 Miles). Who would be able to drive this “flying car”?

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Air Umbrella – Unsichtbarer Regenschirm

    Von Cini | 22.Oktober 2014

    …so handlich!!!

    Na ja, unsichtbar ist er nicht direkt. Er entspricht nur nicht dem bekannten Regenschirm. Während der herkömmliche Regenschirm einfach nur den Regen abhalten soll, hat der Air Umbrella die Aufgabe, die Luft um mich herum trocken zu halten. Die Erfinder des Regenschirms-auf-Knopfdruck kommen von der Nanjing Universität. Per Knopfdruck aktiviert man an seiner Spitze eine Art Mini-Turbine, die von unten Luft ansaugt, und sie nach oben wieder ausstößt. Und zwar so heftig, dass der Regen zur Seite abgelenkt wird. Ein Akku sorgt für die Energie, der integrierte Drehschalter erlaubt, die Mini-Turbine dem Regen anzupassen. Langsam für Landregen, schnell für Sturzbäche.

    Morgen: Traumsportwagen Bugatti 2016
    Tomorrow: Dream sports car Bugatti 2016

    Well, the air umbrella is not totally invisible, but no traditional umbrella. While the traditional umbrella is just holding the rain, the air umbrella has the task to keep dry the air around me. The inventors of the air-umbrella-on-button are coming from Nanjing University. The button will activate a mini turbine at its top that sucks the air from the bottom, and send it upwards at its top. And so violently that diverts the rain sideways. A battery provides energy, the integrated switch allows to customize the mini turbine to the rain. Slow for normal rain, fast for heavy rain.

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Das gestohlene Handy

    Von Cini | 21.Oktober 2014

    Das moderne Handy

    An einem U-Bahnhof in Berlin überfielen drei schlaue Jugendliche einen 18-Jährigen mit einem Messer. Sie verlangten sein Handy und seine Geldbörse. Das Portemonnaie nahmen die zwei 17-Jährigen und ein 18-Jähriger mit. Das Handy – offensichtlich ein älteres Modell – gaben sie zurück. Das war ein Fehler. Der Überfallene alarmierte sofort die Polizei, die drei Tatverdächtige in Tatortnähe festnahmen und der Kriminalpolizei übergaben. Super reagiert und Glück gehabt. So ein Smartphone-Diebstahl ist schon blöd. Schließlich tragen wir da alle unser halbes Leben spazieren. Deshalb: Wenn das Handy gestohlen wurde, sofortige Aktion: Die Simkarte sperren lassen, damit die Folgekosten in Grenzen gehalten werden können.

    Morgen: Air Umbrella – Unsichtbarer Regenschirm
    Tomorrow: Air Umbrella – invisible umbrella

    At a subway station in Berlin three smart young people raided an 18-year-old with a knife. They demanded his mobile phone and his wallet. The two 17-year-olds and an 18-year-old kept the wallet. The mobile - obviously an older model - they gave back. A mistake. The hijacked immediately alerted the police, who arrested three suspects close to the scene of the crime. Super reaction and some luck. If your Smartphone has been stolen, that’s embarrassing. It includes our half life. Therefore: If the mobile phone has been stolen: Lock your SIMcard immediately, the follow-up costs can keep within limits.

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    “Bitte berühren”: Kunst für Blinde im Salzburg Museum

    Von Cini | 20.Oktober 2014

    “Bitte berühren”

    Das Salzburger Museum und der Blinden- und Sehbehindertenverband veranstalten schon seit fünf Jahren spezielle Ausstellungen („Bitte berühren“). Zurzeit läuft das Thema „Krieg, Trauma, Kunst“. “Original Gasmasken, ein Eisernes Kreuz, ein Gebetsbuch aus einem Schützengraben, Bomben zum Anfassen oder eines jener berühmten Nagelbretter, mit denen die finanzielle Opferbereitschaft für den großen Krieg demonstriert wurde, sind aufbereitet zum Betasten und erspüren mit allen Sinnen”, erläuterte Nadja Al-Masri-Gutternig, Kunsthistorikerin und Sonderpädagogin im Salzburg Museum. Dabei besonders beliebt: Man kann Kriegsbrot und die sogenannte Schneeschokolade (Eine damals beliebte Mischung aus Kokosfett, Kakao und Zucker, die im Schnee gehärtet wurde) probieren und dazu Eichelkaffee trinken.

    Morgen: Das gestohlene Handy
    Tomorrow: The stolen mobile

    Since five years, the Blind- and Amblyopic-Association and the Salzburg Museum  organise special exhibitions. Currently runs the theme “War, Trauma, Art”. “Original gas masks, an iron cross, a prayer book from a trench, bombs for touching, or one of those famous nail boards, which demonstrated the financial sacrifice for the World-War, are prepared to the touch and feel with all your senses”, said Nadja Al-Masri-Gutternig, art historian and teacher at the Salzburg Museum. Particularly popular is taste war bread and the so-called snow chocolate (A popular mixture of coconut oil, cocoa and sugar hardened in snow) and drinking Acorn coffee.

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Der teuerste Burger

    Von Cini | 19.Oktober 2014

    Enjoy it!

    Nein, nicht bei McDonalds, sondern im Londoner Luxus-Grill-Restaurant Honky Tonk. Im Bling-Burger sind 14 edle Zutaten verarbeitet. Zwischen die mit Blattgold überzogenen Brötchen klemmt Chefkoch Chris Large unter anderem. Wagyu-Gehacktes, Hummer, Kaviar und ein Entenei. Mhh, ob das schmeckt? Teuer ist es allemal: 1226 Euro. Das Wagyu- bzw. Kobe-Rindfleisch wird in der japanischen Region Kobe gezüchtet. Unter Gourmet-Liebhabern gilt es als das beste Fleisch der Welt. Die angesagten Gourmetköche machen sich zurzeit einen Sport daraus, extravagante Burger-Kreationen zu schaffen. Spitzenreiter ist der Chefkoch des Londoner Luxus-Grill-Restaurants Honky Tonk. Günstiger kann man den Luxusburger in New York erwerben. Geschenkte 490 Euro.

    Morgen: “Bitte berühren”: Kunst für Blinde im Salzburg Museum
    Tomorrow: “Bitte berühren (Please touch)”: art for the blind in the Salzburg Museum

    The most expensive Burger is not at McDonald’s, but in the London Luxury-Grill-Restaurant Honky Tonk. The Bling-Burger contains 14 noble ingredients. The buns are covered with gold leaf, Executive-Chef Chris Large uses among others Wagyu meat, lobster, caviar and a duck egg. May that taste? For sure, it is expensive: 960 GBP. The Wagyu or Kobe beef is bred in the Japanese region of Kobe. Gourmet lovers considered it as the best meat in the world. At time, the trendy gourmet chefs are ambitioned to create the most extravagant Burger. At the moment Chris Large is leading. Enjoy the luxury!

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Wohltätigkeit einmal anders

    Von Cini | 18.Oktober 2014

    Der Punkt ist Reza!

    Fast hätte er es geschafft. Leider ist er nur rund 113 Kilometer von St. Augustine, Florida, entkräftet gestrandet. Gestartet ist der Exil-Iraner Reza Baluchi mit seinem Hydro-Pod in Florida und wollte 1660 Kilometer zu Fuß (per selbst konstruierten Hamsterrad) zu den Bermudas übers Wasser laufen. Der Grund: Geld für hilfsbedürftige Kinder sammeln. Sein Plan: morgens auf dem Wasser laufen, mittags ausruhen und nachts schlafen. Seine Ernährung: Eiweißriegel aus Eigenproduktion und selbst gefangenen Fisch. Das war wohl zu extrem. Frühere Aktionen: Er umrundete die USA (wo er lebt) zu Fuß und brachte eine siebenjährige Fahrradtour durch 55 Länder erfolgreich zu Ende.

    Morgen: Der teuerste Burger …
    Tomorrow: The most expensive Burger …

    Charity differently. He nearly succeeded. Unfortunately, he is only approximately 70 Miles from St. Augustine, Florida, invalidated stranded. The exiled Iranians Reza Baluchi started with his hydro-pod and wanted to go 720 Miles by foot (via self-constructed hamster wheel) to Bermuda over the water. The reason: Raise money for needy children. His plan: Morning running over the water, noon rest and sleep at night. His diet: Protein bar from own production and even fish. That was probably too extreme. Previous actions: He circumnavigated the US (where he lives) by foot and was successful with a seven-year bicycle-tour on 55 countries.

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Der Mann im Mond…

    Von Cini | 17.Oktober 2014

    Sieht aus wie eine Raumkapsel

    …den gibt es. Über seine Entstehung machen sich die Forscher schon seit ewigen Zeiten Gedanken. Bis jetzt waren sie der Meinung Oceanus Procellarum (Ozean der Stürme) sei durch einen Asteroideneinschlag entstanden. Das vermeintliche Mondgesicht hat eine Ausdehnung von rund 2.500 Kilometern (Ist das so genannte „Lange Gesicht“ darauf begründet?) Nun soll der „Mann im Mond“ vulkanischen Ursprungs sein. Das hat die US-Mondmission „Grail“ herausgefunden und im britischen Fachblatt „Nature“ veröffentlicht. Um die Ursachen und damit die Bedeutung der Geschichte des Mondes zu verstehen, sind weitere Arbeiten geplant. Zwischenzeitlich gewöhnen wir uns einfach daran: Der „Mann im Mond“ ist vulkanischen Ursprungs.

    Morgen: Wohltätigkeit einmal anders …
    Tomorrow: Charity differently …

    You know the ‘man in the moon’. About its existence the researchers worry since ancient times. Until now, they believed Oceanus Procellarum (ocean of storms) was caused by an asteroid impact. The alleged moon face has an extension of about 1,550 Miles. Now, the ‘Man in the Moon’ is a volcanic origin. This fact researched the U.S- Moon Mission “Grail” and published it in the British journal “Nature”. To understand the causes and the importance for the history of the moon further research work is planned. In the meantime we accept: The “Man in the Moon” is of volcanic origin.

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Herbstliche Sonnenparadiese

    Von Cini | 16.Oktober 2014

    Sonnige Ferientage

    Für den, den es mehr in den Süden als nach Schottland zieht. (Wobei ich das in dieser Jahreszeit gut verstehen kann!) Die Herbstferien stehen an und manch einer möchte noch einige sonnige Tage bei angenehmer Temperatur verbringen. Hier Tipps von der Hotelpreis-Vergleichs-Plattform Trivago.de

    1. Kefalos, Zypern

    2. Petrovac, Montenegro

    3. Portimâo, Portugal

    4. Faro, Portugal

    5. Varna, Bulgarien

    6. Perissa, Santorin

    7. Stalis, Kreta

    8. Conil de la Frontera, Spanien,

    Andalusien 9. Gümbet, Türkei

    10. Mailia, Kreta

     Die Hotelpreise sind günstig, die Temperaturen wohlig warm. Am günstigsten sollen die Übernachtungen in Griechenland sein, ebenso die Temperaturen am höchsten. Auf geht’s!

    Morgen: Der Mann im Mond..
    Tomorrow: The Man in the Moon…

    Someone who loves to go to the South than to Scotland. (I believe in this time of year its more enjoyable warm weather!) The autumn holidays give time to some people to enjoy some few sunny days at a pleasant temperature. Here are tips about the Hotepreis-Vergleich-Plattform Trivago.de

    1. Kefalos, Zypern

    2. Petrovac, Montenegro

    3. Portimâo, Portugal

    4. Faro, Portugal

    5. Varna, Bulgarien

    6. Perissa, Santorin

    7. Stalis, Kreta

    8. Conil de la Frontera, Spanien, Andalusien

    9. Gümbet, Türkei

    10. Mailia, Kreta

    Hotel prices are competitive, the temperatures are toasty warm. Greece has the best temperatures and the lowest hotel prices.

     

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    Schottland - Edinburgh

    Von Cini | 15.Oktober 2014

    traumhaftes Edinburgh

    Meine Lieblings-Hauptstadt mit knapp 500.000 Einwohnern und seinem ganz eigenem Charme. Bekannt ist natürlich das imposante Schloss, das hoch über den alten Häusern Edinburghs thront. In der Altstadt wimmelt es von Geschichten und Legenden, die sich um die uralten Häuser und Mini-Straßen drehen. Ich habe es von allen Seiten erobert, Fish-and-Chips gegessen und Guinness (Zugegeben, das ist nicht wirklich schottisch!) getrunken. Andere kulinarische Genüsse: Ein besonderes Geschmacks-Erlebnis verspricht die erst 2002 gegründete Marke „Innis & Gunn“. Das Bier wird in echten Eichenfässern gelagert. Bei meinem nächsten Besuch werde ich es probieren. Denn: Wer einmal in Edinburgh war, kommt immer wieder.

    Herbstliche Sonnenparadiese im Süden Europas
    Tomorrow: Autumn sun paradise in the South of Europe

    My favourite capital with less than 500,000 inhabitants and its very own charm. Of course, the imposing Castle which towers high above the old charming houses of Edinburgh is known. The old town teeming with stories and legends revolve around the ancient houses and mini streets. I have enjoyed it from all sides, eaten fish-and-chips and drunk Guinness (Well, that’s not really Scottish!). Other culinary delights: The 2002 established brand “Innis & Gunn” promises a special taste. The beer is stored in real oak barrels. I’ll try it on my next visit. Because: If you visite Edinburgh,you‘ll keep coming back.

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)
    Loading ... Loading ...

    ... Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein |

    « Vorangehende Artikel

    Weitere Seiten vom 100WorteReporter-Team:
    Hier können Sie die LTE-Verfügbarkeit überprüfen oder auch direkt auf dem LTE-Portal 4g.de. Und wenn Sie bei Parfums mal so richtig sparen wollen hilft Ihnen unser Parfum-Preisvergleich auf par-fum.de.